Sie sind hier: Historisches > 1992
24.5.2017 (19:33)

Historisches

Bericht Fußballabteilung

Bericht von Peter Gödde

Zum Jahreswechsel nahm unsere Seniorenmannschaft wieder am WFG-Erdgas Hallenturnier teil. Leider konnten wir nicht den Erfolg des Vorjahres wiederholen, aber dennoch konnte man mit dem Erreichen der Zwischenrunde zufrieden sein. Allerdings hätte dann bei etwas konzentrierten Engagement mehr heraus springen können. Die aus meiner Sicht aufgeblähte Zwischenrunde, bei der an zwei Tagen 12 Mannschaften gegeneinander spielten, zeigte, dass unsere Mannschaft durchaus Chancen auf die Endrunde gehabt hätte.

In Bestwig richteten wir ein Hallenturnier für "Alte-Herren" (ab 32 jahren) und "Alt-Liga" (ab 40 Jahren) Mannschaften aus. Hieran beteiligten sich auch zwei Teams aus unserem Verein. In den spannenden Spielen konnten sich beide Mannschaften behaupten und siegten somit nicht unverdient.

Aus Anlass des 100 jährigen Vereisnbestehen des TuS Nuttlar richteten wir ein großes Sportfest aus. Auf dem Sportplatz in Nuttlar spielten an Christi-Himmelfahrt die Senioren-Teams um den Siegerpokal. Als beste Turniermannschaft zeigten sich die Fußballer des TSV Bigge/Olsberg. Im  Zwischenspiel zeigten die Landesligakicker des SSV Meschede und Bezirksligamannschaft des Tus Velmede/Bestwig ihr Können. In einem von beiden Seiten offensiv geführtem Spiel trennte man sich unentschieden 2:2. Am Samstag war dann der Tag der Alt-Senioren. Im Zwischenspiel standen sich die ehemaligen Senioren des Tus Nuttlar und des TV Ostwig gegenüber, die um 1980 beide eine Spitzenposition in der A-Liga Meschede einnahmen. Die Mannschaft des Tus Nuttlar besiegte die Germanen verdient mit 3:1 Toren. Allerdings wurde dieses Wiedersehen durch die Ostwiger etwas getrübt, da alle dem gemütlichen Beisammensein fernblieben. Den Abschluss bildete ein Turnier für unsere D- und F-Jugend Fußballer, dass durch die beiden Jugendtrainer Reinhold Liese und Manfred Raffler organisiert wurde. An dieser Stelle möchte ich bei allen Übungsleitern und Helfern, die uns bei der Turnierausrichtung behilflich waren, herzlich danken.

Der Sommer brachte dann auch Veränderungen im Jugendbereich. Manfred Raffler beendete aus persönlichen Gründen seine Trainertätigkeit bei den E- und F-Jugendlichen. Mit ihm haben wir einen außergewöhnlich engagierten Übungsleiter verloren. Unsere Jüngsten, die F-Jugend übernahm Werner Schmidt und die etwas älteren E-Jugend Kicker trainiert nun Uli Hesse. Ihnen beiden wünschen wir viel Erfolg und Spaß bei den mühsamen Aufgaben den Kindern den Fußballsport zu lernen.

Einen weiteren Verlust mussten wir im Herbst hinnehmen. Reinhold Liese musste aus gesundtheitlcihen Gründen kurzfristig ersetzt bzw. entlastet werden. Mit Georg Sturm und Winfried Brüggemann übernahmen zwei weitere Ostwiger die Übungstätigkeit bei den C- und D-Jugendlichen.

Seniorenfussball - Wohin führt der Weg???

Bericht von Peter Gödde

Der Leistungsstand der Seniorenmannschaften spiegelte sich in den aktuellen Tabellen der Kreisligen wieder. Weit abgeschlagen rangiert unsere 1. Seniorenmannschaft auf dem letzten Tabellenplatz. Alles andere als der Abstieg in die Kreisklasse B wäre eine Überraschung und täuscht über die Realitäten hinweg. Bei der 2. Mannschaft sieht es zwar nicht so düster aus, doch ist deren Tabellenstand auch nicht berauschend.

Die vergangene Spielzeit endete für die 1. Mannschaft mit einem überraschenden Ende. Langezeit galten wir als sichere Absteiger. Durch die Fusion von Arpe und Wormbach stand dann überraschend der erste Absteiger fest. In der Rückrunde ließen wir dann die Mannschaft aus Remblinghausen hinter uns, so dass eigentlich der Abstieg verhindert war. Aber in der Bezirksliga standen lange Zeit  zwei Mannschaften aus dem Alt-Kreis Meschede auf den Abstiegsplätzen, so dass drei Teams hätten absteigen müssen. Doch in einem spannenden Schlussspurt konnten sich die Spieler sportlich für ein weiters Jahr A-Liga qualifizieren, so dass zum Abschluss noch der 14 Tabellenplatz heraussprang. Nach dem letzten Meisterschaftsspiel fand dann ein regelrechter Ausverkauf statt. Spielertrainer Theo Bücker, ihm sei für seine hervorragende Leistung und sein engagiertes Eintreten für unseren Verein gedankt, verließ den Verein in Richtung Saudi-Arabien mit kurzen Zwischenstopp bei unserm Nachbarverein Tus Valmetal. Weitere 10 Spieler meldeten sich schriftlich vom Spielbetrieb ab. Ortmann, Spring und Stork wechselten zum TSV Bigge/Olsberg. Kemmerling heuerte in Valmetal an und Hubertus Gördes zog es nach Grevenstein zurück. Markus Rahmann, Detlef Tönnesmann, Matthias Kleine, Berti Bollermann und Markus Eickhoff beendeten ihre Laufbahn. Wieder andere Spieler möchten mit 29 Jahren lieber nur noch in der "Alte-Herren" - Mannschaft spielen, so dass dem neuen Trainer Josef Pütz ein aarg gerupfter und qualitativ dezimierter Kader zu Saisonbeginn zur Verfügung stand. Daran konnten auch die Neuzugänge nichts ändern.

Bei diesem Aderlass kann die Augenblickliche Tabellensituation die Realisten nicht verwundern. Hinzu kommt noch, dass der Vorstand bei der Verpflichtung von Josef Pütz nicht die notwendige Sorgfalt ausgeübt hat. Vorgenannter Trainer schmiss bereits nach kurzer Zeit das Handtuch. Daraufhin übernahm Franz-Josef Blüggel die Übungsarbeit mit den Seniorenfußballern. Im November stellte sich dann Michael Gerhards als neuer Trainer. Wir hoffen, dass  mit ihm die Begeisterung für den Fußballsport zurückkehrt. Allerdings kann sich ein Trainer, egal ob im Seniorenbereich oder einer anderen Abteilung noch so mühen und engagieren, wenn aus den Mannschaften nicht die nötige Resonanz kommt, scheitert der motivierteste Übungsleiter. Wir können nur immer und immer wieder an alle unsere Sportler appelieren, dass sie an den Trainingsabenden teilnehmen, denn jeder betreibt Fußball in erster Linie für sich selbst und seine Mannschaftskameraden.