Sie sind hier: Historisches > 1989
27.4.2017 (9:13)

Historisches

Bericht 1. Mannschaft

Bericht von Hans-Werner Becker und Winfried Frieburg

In der Saison 88/89 bemühte sich die erste Mannschaft um einen gesichterten Mittelfeldplatz in der 1. Kreisklasse. Dies wollte ihr jedoch bis zur Endphase der Meisterschaft nicht recht gelingen. Erst am vorletzten Spieltag konnte sie sich durch einen Sieg über Bracht vor dem Abstieg in die 2. Kreisklasse retten. Dies wurde insbesondere durch die tatkräftige Mithilfe von Michael Liese, Werner Schmidt und Jörg Nieder geschafft, die die Fußballschuhe noch einmal vom berühmt-berüchtigten Nagel nahmen und der Mannschaft durch ihre Routine den nötigen Rückhalt gaben. Eine echte Zittersaison.

Das sollte in der Saison 89/90 natürlich nicht noch einmal passieren. Die Vorzeichen standen nicht schlecht. Mit Stefan Liese und Hans-Werner Becker sowie Winfried Frieburg fanden drei "Ehemalige" zum Kader zurück, so dass man der neuen Meisterschaft mit gesundem Optimismus entgegensah. Der Start in die neue Saison verlief optimal. Mit 5:1 Punkten konnten wir nach drei Spieltagen die Tabellenspitze behaupten. Leider wurden wir durch die Niederlagen gegen Berge und Eversberg schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Insbesondere in den Spielen gegen Eversberg und Fleckenberg, wo äußerst schwache Vorstellungen geboten wurden, zeigten sich Mängel, die in dieser Form nicht auftreten dürfen. In leichtfertiger Weise wurden durch mangelnde Einstellung und Disziplin (gelbe Karten, Zeitstrafen) vier Punkte vergeben!

Dass es auch anders geht, zeigten die letzten drei Spiele gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, die allesamt gewonnen wurden. Dieses stetige Auf und Ab der Leistungen wurde schon von unserem früheren Trainer "Jonny" Wienand vortrefflich mit dem Ausspruch "Ostwig - die launische Diva" charakterisiert. Unser Ziel für die laufende Saison ist es, nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu rutschen, mehr Disziplin zu zeigen (was auch für die Ostwiger Zuschauer gilt!) und rechtzeitig einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Vielleicht reicht es auch zu mehr, da wir über eine gute Auswechselbank verfügen. Weiterhin scheint die 1. Kreisklasse in diesem Jahr sehr ausgeglichen, so dass eigentlich jeder jeden schlagen kann.

Sorgen bereitet uns allerdings das Fehlen talentierter Nachwuchsspieler, die in der Lage wären, auf Anhieb den Sprung in die 1. Kreisklasse zu schaffen. Eine Lösung bietet sich u.E. nur durch das Zurückgreifen auf auswärtige Spieler oder in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen an. Hierzu ist allerdings die Bereitschaft und Mithilfe des Vorstands notwendig, ebenso wie in der Trainerfrage, die sich ebenfalls nächstes Jahr stellt. Manfred Raffler will sich nach siebzehnjährigem (!) Engagement als Trainer im Jugend- und Seniorenbereich mehr seiner in dieser Zeit zu kurz gekommenen Familie widmen. Die Suche nach einem neuen Trainer sollte rechtzeitig erfolgen.

Jugendfußball

Wie bereits des öfteren im Germanenkurier zu lesen war, bilden wir eine Spielgemeinschaft mit dem Tus Nuttlar. Durch die heutigen Schulsysteme kennen sich die Kinder nicht nur durch den Sport, sondern schon durch den gemeinsamen Schulgang. Die Siesjährigen Aktivitäten unserer "Klein-Kicker" beginnen mit den Hallenturnierenin der Dreifachturnhalle des Schulzentrums in Bestwig.

 

D-Jugend 05.03.1989

10 Mannschaften der 10- bis 12-jährigen spielten in zwei Gruppen um den Sieg. Sieger wurde der TV Brilon, der den TSV Bigge/Olsberg im Endspiel besiegte. Unsere Mannschaft gewann das Spiel um den ehrbaren dritten Paltz gegen den FC Remblinghausen mit 3:1 Toren.

 

E-Jugend 09.04.1989

in zwei Gruppen zu jeweils vier Mannschaften wurden die Finalgegener ermittelt. Der Tus Velmede/Bestwig, Sieger der Gruppe I und Nuttlar/Ostwig als erste der Gruppe II bestritten das Endspiel. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0. Das anschließende 7-Meter-Schießen gewannen die Jungen des Tus Velmede/Bestwig.

 

F-Jugend 09.04.89

Jeder gegen Jeden hieß es zwischen den Mannschaften des Tus Valmetal, Velmede/Bestwig und Nuttlar/Ostwig. Unsere Kleinsten, bis acht Jahre alt, konnten alle Spiele gewinnen und strahlend den Siegerpokal in Empfang nehmen.

 

Saison 87/88 D-Jugend

Zu Beginn der Rückserie im März 1988 belegten wir den fünften Tabellenplatz. Bis zum Ende der Serie konnten sich unsere Jugend bis auf den dritten Tabellenplatz vorarbeiten. Im Vergleich zum Vorjahr als "Schlusslicht" eine enorme Steigerung.

 

E-jugend Pokalturnier in Heinrichsthal

Beim E-Jugend-Pokalturnier am 17. Juni  in Heinrichsthal erreichten wir als Gruppensieger das Endspiel. Gegner war der SSV Meschede, Kreismeister und Spitzenreiter der Leistungsliga. Trotz Unterstützung der Zuschauer und Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften reichte es nur zum torlosen 0:0 Unentschieden. Im anschließenden Elfmeterschießen unterlagen wir mit 5:4  Toren. Trotzdem ein toller Erfolg. Anschließend wurde der gewonnene Pokal auf dem Sportplatz in Ostwig, dort fanden die Endspiele der Gemeindemeisterschaft statt, mit Sprudel und Cola begossen.

 

Saison 89/90 D-Jugend

Da der Spieler Sascha Vorderwülbecke zum Tus Velmede/Bestwig wechselte, starteten wir mit gemischten Gefühlen in die neue Saison. Das erste Spiel wurde mit 4:1 Toren verloren. Von Spiel zu Spiel steigerten sich unsere Jungen, wie die nachfolgende Abschlusstabelle der ersten Serie beweist.

Die meisten Tore erzielten Dirk, Tobias und Adam. Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut.

Weitere Höhepunkte der Saison waren der Besuch des der U21 Deutschland-Finnland in Neheim. Am letzten Tag der Herbstferien sind wir um 10 Uhr  in den Freizeitparkt Fort Fun gefahren. Leider zeigte sich das Wetter nicht von der allerbesten Seite. Nach Inspektion aller dort vorhandenen Spiel- und Vergnügungsangebote hieß es um 15.30 Uhr sammeln zum Abmarsch in Richtung Ostwig. Im Sportheim am Ostwiger Sportplatz gab´s zum Abschluss Würstchen, Fritten und Sprudel. 

 

Kreispokal- Hallenturnier der E- und D-Jugend

D-Jugend Vorrunde am 18.11. in Meschede                                                            

Als Gruppenzweiter qualifizierten wir uns durch folgende Ergebnis für die Endrunde: Siege über Wennemen/Calle 3:0, Berge/Olpe 3:0, Andreasberg 5:0 und eine Niederlage gegen die SG Ruhrtal mit 2:1 Toren. Erster wurde die SG Ruhrtal, punktgleich und torgleich mit uns. Somit zählte der direkte Vergleich. Am Samstag, dem 25.11., fuhren wir zu  Endrundenturnier nach Meschede. Wir mussten in der Gruppe A gegen die Mannschaften des SSv Meschede, Graafschaft und Lennetal antreten. Mit zwei Niederlagen, Meschede 3:0 und Grafschaft 4:2 und einem Sieg gegen den FC Lennetal erreichten wir von insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften den fünften Platz.

 

E-Jugend Hallenrunde in der Dreifachturnhalle Bestwig

In der Vorrunde spielten wir gegen die Mannschaften des Tus Valmetal 1:3, Tus Bödefeld 0:0 und gegen die SG Ruhrtal ebenfalls 0:0. Diese Ergebnisse berechtigten nicht zur Teilnahme an der Endrunde in Eslohe. Die neuen schönen Trikots wurden von der Sparkasse Bestwig gestiftet. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

 

Schlusswort und Fazit

Wenn der Eifer und die Trainingsbeteiligung im nächsten Jahr anhalten, brauchen wir uns um das Abschneiden unserer "Kleinsten-Kicker" keine Sorgen machen.

Schuß-Tor!!

Reinhold Liese