Die Damenmannschaft des FC Ostwig / Nuttlar

Ansprechpartner:

Heinrich Samol

Tel.: 0151/14827447

 

Michael Bremerich

Tel.: 0151/57639489

Mail: damen(at)fc-ostwig-nuttlar.de

 

Damenmannschaft

Trainer: Heinrich Samol und Michael Bremerich

von Amelie Liese

 

Kleiner Rückblick auf die kurze Saison 2019/20

Die Saison 2019/20 brachte uns einige Höhen und Tiefen. Wir konnten von insgesamt elf gespielten Spielen, sieben Siege mitnehmen. Leider mussten wir auch zwei unentschiedene und zwei verlorene Spiele einstecken. Da wir die ausgefallenen Spiele nicht mehr nachholen konnten, haben wir den 2. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 41:22 belegt. Für uns eine sehr gute Platzierung, mit der wir auch mehr als zufrieden sind!

In der laufenden Saison mussten wir uns leider von einigen Spielerinnen aus beruflichen und/oder privaten Gründen trennen. Auch von unserem dritten Trainer Dirk Rudolf mussten wir uns während der Saison verabschieden. Vielen lieben Dank für die tolle Zeit mit dir als Trainer!

Am Ende des ersten Lockdowns durften wir uns als Mannschaft endlich wieder treffen. Als kleinen Saisonabschluss 2019/20 haben wir uns - nach einer kurzen gemeinsamen Wanderung - im Tennisheim in Ostwig zum Grillen getroffen. An diesem Tag mussten wir uns mit Tränen in den Augen von unserer langjährigen Torgranate Katja Betten verabschieden. Seit über zehn Jahren hat Katja mit uns zusammen Fußball spielt. Besonders erwähnenswert sind ihre erreichten Erfolge mit der Mannschaft: 6x HSK Kreismeister - Hallenkreismeister 2012/13 - Kreispokalsieger 2012/13 - 3x Torschützenkönigin. Nach so langer Zeit ist man nicht nur eine Mitspielerin. Über die Jahre ist eine riesige Freundschaft in der Mannschaft und zu den Spielerinnen entstanden. Die Freundschaften bleiben weiterhin bestehen, doch fehlt ein sehr wichtiger Teil in der Mannschaft. Dankbar für die zahlreichen Erinnerungen wünschen wir Katja ganz viel Erfolg und vor allem Spaß und Anbindung in ihrer neuen Mannschaft - SV Thülen.

Saison 2020/21 – Anmeldung – Ja oder Nein?!

Die Saison 2020/21 hatte noch nicht einmal begonnen, da standen wir schon vor der Frage – können wir überhaupt eine Mannschaft stellen?! Und in Frage stand - wenn überhaupt – „nur“ eine 9-er Mannschaft!

Mit dem Gedanken – eventuell bekommen wir ja noch kurz vor knapp eine oder zwei Spielerinnen dazu. Das würde uns vorübergehend reichen! – meldeten wir uns wie bisher als 9-er Mannschaft für die neue Saison an. Eine Werbung nach der anderen stellten wir online, um an neue Spielerinnen zu gelangen. Facebook, Instagram, WhatsApp-Stories und das alles täglich. Und siehe da – Werbung bringt ja doch was! Eine Spielerin nach der anderen konnten wir an den Freitagen zu unserem Training begrüßen. Dank unserer alten „neuen Spielerin“ Annika L., kamen plötzlich gleich vier neue Spielerinnen mit ihr auf den Platz! Die Freude bei uns war riesig und die Hoffnung, doch eine Mannschaft stellen zu können, war enorm!

Hinten v.l.n.r.: Michael Bremerich, Amelie Liese, Celina Klipsch, Maike Zydek, Nicola Döring, Assatou Coulibaly, Lisa Raabe, Luisa Häger, Marie Besse, Alina Funke, Heinrich Samol

Vorne v.l.n.r.: Annika Lingenauber, Marie Hester, Inga Brandenburg, Tina Keggenhof, Michelle Bremerich, Caro Lang, Annika Fritz, Leni Kracht

Es fehlen: Jehona Öz, Kristin Hoffmann, Lisa Deutschbein, Merle Sommer, Michelle Metten, Wiebke Rostel, Stefanie Rodrigues

 

Viel Zeit sich kennen zu lernen, blieb uns nicht. Wir starteten direkt in die neue Saison und das sogar sehr erfolgreich für den neuen Kader. Sechs Spiele – drei Siege – ein Unentschieden – zwei Niederlagen. Für uns als neue Mannschaft, eine gute Bilanz. Auch die Zuschaueranzahlen steigen stetig, sodass die Motivation noch mehr wächst. Aber nun zieht uns Corona wieder einen Strich durch die Rechnung. Alle Spiele sind bis auf Weiteres abgesagt. Dafür bleibt uns aber mehr Zeit und vor allem Platz auf diesen Seiten, uns als „neue Mannschaft“ vorzustellen. Aber wer steckt alles hinter dieser „neuen Mannschaft“?! … vor allem woher kommen die denn alle?!