1. Seniorenmannschaft

Ansprechpartner:

Thorsten Gahler

Tel.: 0160/2844616

 

Tobias Herlitschka

Tel.:0171/3196018

Mail: senioren(at)fc-ostwig-nuttlar.de

 

Erste Seniorenmannschaft

Trainer: Thorsten Gahler und Tobias Herlitschka

von Jonas Bathen, Moritz Odenthal und Jonas Gerlach

FC Adé, SG Olé !!!

Rückblick auf die vergangene Saison 2019/20

Üblicherweise beginnt der Artikel der ersten Mannschaft mit einem Blick auf die Rückrunde der vergangenen Saison. Nachdem die Hinrunde der ersten Saison in der Kreisliga A Ost auf einem beachtlichen vierten Platz beendet werden konnte, zeigte sich in den ersten Spielen der Rückrunde, dass wir keinen Deut nachlassen dürfen, um an die Leistungen aus der Hinrunde anzuknüpfen. Dementsprechend starteten wir motiviert in die Wintervorbereitung, die aber leider aus verschiedenen Gründen eher durchwachsen für uns lief.

Die Eindrücke aus der Vorbereitung schlugen sich dann auch in der Meisterschaft nieder. Mit einer 2:0 Niederlage gegen den späteren Meister und Aufsteiger SG Winterberg/Züschen starteten wir in das Pflichtspieljahr 2020. Das anschließende Spiel in Giershagen fand mit einer Art Notelf statt, ging mit 3:2 verloren und sollte das letzte Fußballspiel für die erste Mannschaft des FC Ostwig/Nuttlar bleiben.

Zunächst folgten mehrere Absetzungen von Spieltagen, bis die Saison aufgrund der Coronapandemie abgebrochen wurde. Somit beendeten wir unsere erste Saison im Ostkreis auf einem starken 4. Platz.

Als es die Pandemielage zuließ, konnten wir glücklicherweise noch einen gebührenden Abschluss unserer Mannschaft feiern und dabei auch in einem würdigen Rahmen Philipp „Pippo“ Sturm und Laurin Liese verabschieden – noch einmal Danke für die vergangenen Jahre zusammen auf dem Platz.

Die Saison 2020/21 mit der SG Ostwig/Nuttlar/Valmetal

Entsprechend des Beschlusses der Generalversammlungen des FC Ostwig/Nuttlar und des TuS Valmetal wurde im Juli 2020 ein neues Kapitel im Seniorenfußball der beiden Vereine aufgeschlagen. Aus unserer Sicht ein unausweichlicher Schritt, da sich die personellen Probleme zu Beginn der Rückrunde in den beiden Pflichtspielen 2020 deutlich bemerkbar machten, über die der 4. Platz nicht hinwegtäuschen darf.

Die ersten Trainingseinheiten fanden im Juli statt, obwohl noch kein Termin für einen Saisonstart feststand. Für uns war es trotzdem eine komfortable Situation, da wir damit mehr Zeit hatten uns gegenseitig kennen zu lernen. Die Trainingsbeteiligung lag in den ersten Wochen fast durchgehend bei ca. 30 motivierten Fußballern, die von Beginn an alle „wie Moppi ans Gehackte“ gingen. Neben Thorsten, der ja quasi schon zum Inventar gehört, strietzt uns nun auch Tobi Herlitschka regelmäßig zu Höchstleistungen im Training. Jeder ist sich der großen Konkurrenz innerhalb der Mannschaft bewusst und Einsatzgarantien gibt es nicht, weshalb sich jeder Spieler Woche für Woche beweisen muss. Dies mussten auch 2/3 des Autorenteams bereits am eigenen Leib erfahren.

Trotz der unbestrittenen fußballerischen Qualität im Kader, wurde allen Beteiligten schnell bewusst, dass es einige Zeit dauern wird, bis sich das Team richtig findet. Die verschiedenen Spielweisen, Absprachen, Stärken und Schwächen sowie Positionsumstellungen einiger Spieler sorgten dafür, dass es innerhalb der Vorbereitungsspiele viele Höhen und Tiefen gab. Weil die gesamte Vorbereitung eine Findungsphase bedeutete, durfte eine Teambuildingmaßnahme natürlich nicht fehlen. Am frühen Samstagmorgen ging es mit zwei vollbepackten Bullis und einem Auto Richtung Lippstadt. Dort folgte eine gemeinsame, für den mitgebrachten Durst etwas zu lange, Kanutour auf der Lippe mit vier Booten. Danach folgte das eigentliche Teambuilding. Zunächst wurden Hunger und Durst beim ortsansässigen Griechen gestillt, bevor wir uns auf die Heimreise begaben. Bei Schnitzel, Bier und Kegelkugeln unterstützten wir auch die heimische Gastronomie und ließen den Tag feuchtfröhlich ausklingen.

Im September wurde es dann ernst und wir starteten mit zwei durchwachsenen Leistungen, einem Unentschieden und einer Niederlage, auf dem Rasenplatz in Heringhausen in die Saison 2020/21. Spätestens da wurde jedem bewusst, dass Geld keine Tore schießt (Kadermarktwert laut match-day.de: 16.950€).

Spaß beiseite, gegen zwei tiefstehende Gegner fehlte uns über jeweils 90 Minuten die Durchschlagskraft und so konnten durch individuelle Fehler, Verletzungspech sowie fehlende Eingespieltheit keine 3 Punkte errungen werden. Die Ergebnisse führten dazu, dass die Mannschaft den Schalter umlegen konnte und nach einem hart umkämpften Spiel in Alme den wichtigen ersten Dreier der neuen SG nach Hause bringen konnte. Das war der Startschuss für eine Serie von 5 Ligasiegen in Folge, womit wir uns auf dem 6. Tabellenplatz festsetzen konnten. In der Zwischenzeit konnte in der ersten Pokalrunde die SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel souverän mit 3:1 besiegt werden. In der zweiten Runde wartete der ambitionierte Bezirksligist aus der Strumpfstadt Schmallenberg. Trotz einer starken Leistung musste man sich knapp mit 3:2 geschlagen geben. In allen Spielen konnte die Mannschaft ihre individuellen Stärken gepaart mit dem richtigen Einsatz und Willen auf den Platz bringen. Unseren Lauf konnte nur die Coronapandemie durch die steigenden Fallzahlen stoppen, die für eine Unterbrechung der laufenden Saison sorgten.

Erste Mannschaft 2020/2021:
Hinten v.l.n.r.: Jonas Bathen, Timm Borggrebe, Tom Neurath, Yannik Neurath, Erik Pieper, Daniel Fink, Tobias Ullrich, Moritz Odenthal
Mitte v.l.n.r.: David Schmiedel, Torwarttrainer Alexander Becker, Betreuer Sascha Engel, Jonas Gerlach, Timo Bültmann, Daniel Hermes, Philipp Valentin, Betreuer Felix Odenthal, Trainer Tobias Herlitschka und Thorsten Gahler
vorne v.l.n.r.: Dennis Schüttler, Nico Frese, Julian Schnettler, Marvin Hengsbach, Carsten Gödde, Kevin Klimpel, Frederik Faber, Henry Bültmann, Sami Demiralp